Treppenbau

Beim Treppenbau handelt es sich um das älteste Bauelement der Architekturgeschichte. Treppengeometrie und Anschlussbauteile müssen ideal aufeinander abgestimmt sein und können den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Verwendete Materialien für Treppen können Holz, Metall, Glas oder Beton sein.

Anforderungen und Richtmaße im Treppenbau

  • Schall- und Brandschutz muss berücksichtigt werden
  • Belichtung und Beleuchtung der Treppe müssen ausreichend sein
  • Rutschsicherheit ist zu gewährleisten
  • festes und stabiles Treppengeländer
  • Abstimmung von Treppenlaufbreite, Trittstufenbreite und Steigungshöhe
  • Steigung darf sich in der Lauflänge nicht verändern
  • Stufenhöhe liegt ideal bei ca. 20 cm
  • Auftrittbreite bequem bei ca. 26 cm
  • Steigungsverhältnis ist auf die menschliche Schrittlänge anzupassen

Verschiedene Treppenarten

Treppenart Eigenschaften
halbgestemmte Treppe
  • geeignet bei gewendelten Treppen
  • Stufen springen vorn und hinten um mehrere Zentimeter zurück
gestemmte Treppe
  • gleiche Lastenverteilung auf alle Teile
  • Setz- und Trittstufen fest mit den Wangen der Treppen verbunden
aufgesattelte Treppe
  • Kombination aus gestemmter und gesattelter Treppe
  • aufgesetzte Trittstufen und Tragholme
  • Stufen stehen seitlich und vorn über
  • keine Setzstufen
  • Knarren bei unterschiedlicher Belastung der Treppe
abgehängte Treppe
  • Kräfte werden an Decke übertragen
  • Trittstufen hängen an Zugstäben
  • Sicherung gegen Querbewegung durch Treppengeländer
  • nicht für Leichtbauwände geeignet

Sondertreppen und Treppenmodelle

  • Spindeltreppe
  • Wendeltreppe
  • Steiltreppe
  • einläufige, zweiläufige, dreiläufige Treppen
  • Pyramiden und Kegeltreppen

Der Treppenbau für den Außenbereich

Im Außenbereich muss beim Bau einer Treppe auf eine griffige Stufenoberfläche geachtet werden. Holzstufen können sandgestrahlt, gefräst oder mit einer Gummilippe versehen werden. Außerdem sind sie vor Witterungseinflüssen zu schützen. Beton- und Natursteinstufen lassen sich an der Trittkante mit Rillen versehen.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH