Raumspartreppen

Eine Raumspartreppe verbindet zwei Etagen mit wenig Freiraum für eine gewöhnliche Treppe. Sie kann auf engstem Raum gebaut werden und wird hauptsächlich als Verbindung zum Dachboden gewählt. Der Vorteil gegenüber einer einfachen Leiter ist der aufrechte Gang und das sichernde Treppengeländer. Die Treppen werden in die bereits vorhandene Deckenöffnung eingesetzt.

Maße von Raumspartreppen

Die einfache Konstruktionsweise von Raumspartreppen ist für den Selbsteinbau geeignet. Die Treppenbreite beträgt meist zwischen 50 und 80 cm. Für einen komfortablen Auf- und Abstieg sollten die Stufen eine Steigungshöhe von 22 cm nicht überschreiten. Je nach Geschosshöhe ist ein Zwischenpodest nach 18 Stufen nötig. Häufig werden jedoch nicht mehr als 12 Stufen pro Steiltreppe benötigt. Bei einer Raumhöhe von 280 cm ist beispielsweise ein Freiraum von 196 cm erforderlich.

Ausführungen und Eigenschaften

Eine Raumspartreppe kann mitten in einen Raum integriert werden und muss nicht an einer Wand verlaufen. Trotz der kompakten Bauweise sind Geländer oder Windungen möglich. So sparen viertel- und halbgewendelte Treppen sowie komplette Wendeltreppen noch mehr Platz. Die meisten Modelle besitzen durchgehende Trittstufen. Eine Alternative sind Sambastufen mit halbseitiger Trittfläche, bei denen wechselseitig links und rechts aufgetreten wird. Die Stufen werden entweder auf einen Mittelholm gesetzt oder zwischen zwei Wangen befestigt. Raumspartreppen sind in diversen Materialien und Materialkombinationen erhältlich:

  • Holz
  • Metall
  • Stein
  • Marmor
  • Glas

Preis einer Raumspartreppe

Treppen aus Kiefer und Fichte sind die preiswertesten Holzvarianten und kosten ab 300 Euro. Materialkombinationen aus Holz, Glas und Metall beginnen bei 800 bis 1.000 Euro. Steiltreppen aus Edelstahl und Aluminium wirken filigraner als Holztreppen und können ab 1.000 Euro im Außenbereich installiert werden. Je höher die Treppe montiert wird, desto umfangreicher sind die Ausgaben. Einzelanfertigungen und Designerstücke beginnen bei 3.000 Euro.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH