Haustueren

Sicher wohnen und leben

Funktionstüren: So schützen Sie Ihr Zuhause

Funktionstüren sind für bestimmte Zwecke ausgelegt: Sie verhindern die Ausbreitung von Rauch, Feuer, Feuchtigkeit oder Lärm. Und auch Einbrüche lassen sich mit Sicherheitstüren besonders effektiv vermeiden. Ob Brandschutz-, Schallschutz-, Einbruchsschutz- oder Feuchtraumtür – Käuferportal sagt Ihnen, worauf Sie bei Funktionstüren achten müssen, damit sich die Investition lohnt.

Wer bei Funktionstüren an klobige Brandschutztüren denkt, wird sich beim Türenkauf wundern. Funktionstüren sind heute in fast jedem Design und vielen Ausführungen verfügbar. Manch einer Tür merkt man dabei ihre Funktionalität kaum noch an.

Gängige Modelle von Funktionstüren

Es gibt auf dem deutschen Markt eine große Auswahl an Funktionstüren. Die gängigsten Modelle sind:

  • Wärmeschutztüren
  • Sicherheitstüren
  • Brandschutztüren
  • Rauchschutztüren
  • Schallschutztüren

Diese Funktionstüren werden sowohl im privaten als auch in öffentlichen Bereich verbaut. Häufig sind mehrere Funktionen in einer Tür vereint.

Wärmeschutztüren

Thermometer

Zu einer energetischen Sanierung oder einem energiebewussten Neubau gehören nicht nur gut gedämmte Fenster und Wände. Auch ihre Haustür sollte, gemessen an den Dämmwerten der restlichen Immobilie, ausreichend wärmedämmend sein. So lassen sich Heizkosten einsparen.

Preise: ab ca. 250 Euro

Vorschriften

Für den Wärmeschutz ist bei Türen ein gesetzlicher Richtwert (Wärmedurchgangskoeffizient/U-Wert) vorgeschrieben. Dieser wird bei Türen auch als Ud-Wert bezeichnet („d“ steht für „door“) und beträgt 2,9 W/m2K. Bei einer neuen Haustür sollte ein U-Wert von 1,5 W/m2K jedoch nicht überschritten werden. Im Vergleich: Bei Haustüren für Passivhäuser ist ein U-Wert von 0,6 W/m2K üblich.

Darüber hinaus existiert eine Richtlinie für Haustüren, welche den Temperaturunterschied zwischen Innen- und Außentemperatur sowie das Feuchtigkeitsgefälle bestimmt.
In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht zu verschiedenen Prüfklimata von Wärmeschutztüren:

  möglicher Temperaturunterschied Luftfeuchtigkeitsgefälle
Prüfklima a 20 %
Prüfklima b 10° 35 %
Prüfklima c 20° 55 %

Einbruchhemmende Türen

Sicherheitssschloß

Besonders bei Ihrer Haustür sollten Sie den Sicherheitsaspekt bedenken. Das Risiko von Einbrüchen wird oft unterschätzt. Dabei benötigen Einbrecher im Schnitt gerade einmal drei Minuten, um ein Standard-Haustürschloss zu öffnen. Darum empfiehlt es sich, zusätzliches Sicherheitszubehör zu verbauen, das Eindringen möglichst lange zu verzögern. Auch ein stabiles Grundmaterial trägt zur Widerstandsfähigkeit Ihrer Haustür bei.

Preise: ab ca. 250 Euro

Vorschriften

Türelemente werden nach der DIN V ENV 1627 in 6 Sicherheitsklassen unterteilt. Die unterschiedlichen Widerstandsklassen werden durch spezielle Türaufbauten sowie Beschlagsveränderungen sichergestellt. Nähere Informationen finden Sie in der folgenden Tabelle:

Erhalten Sie bis zu 3 Haustüren-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen
Übersicht Widerstandsklassen bei Sicherheitstüren
Bauteile Widerstands-klasse Türen DIN V 18103 Einbruchbeschreibung Widerstandszeit Widerstandszeit
WK2 ET 1
  • mit einfachen Werkzeugen
  • verschlossene oder verriegelte Bauteile
3 min
  • Standardsicherung
  • bei Wohnungstüren mit normalem Risiko
WK3 ET 2
  • zusätzlicher zweiter Schraubendreher
  • Kuhfuß
5 min
  • Haus oder Wohnung mit erhöhtem Risiko
  • Gewerbe mit normalem Risiko
WK4 ET 3 (Zusatzprüfung erforderlich)
  • erfahrener Täter
  • zusätzliche Säge und Schlagwerkzeug
10 min
  • öffentliche Gebäude mit einem hohen Risiko
WK5  
  • zusätzliche Elektrowerkzeuge
15 min
  • Hochsicherheitsbereich
WK6  
  • leistungsfähige Elektrowerkzeuge
20 min
  • Hochsicherheitsbereich

  Weitere Informationen zum Thema Sicherheitshaustüren finden Sie hier.

Brandschutztüren

Brandschutz - Flamme

Brände haben oft schwerwiegende Konsequenzen. Brandschutz sollte deshalb für jeden Eigentümer oder Vermieter eine erhöhte Priorität haben. Brandschutztüren haben die Aufgabe, Wandöffnungen in feuerhemmenden oder feuerbeständigen Wänden gegen das Durchdringen von Feuer zu sichern. Bei Brandschutztüren existieren verschiedene Sicherheitsklassen. Eine Tür des Typ T30 hält einem Feuer ca. 30 Minuten Stand.

Preise: ab ca. 250–900 Euro

Vorschriften

Die Musterbauordnung (MBO) besagt, dass bauliche Anlagen so beschaffen sein müssen, dass der Entstehung und Ausbreitung von Feuer und Rauch wirksam vorgebeugt wird. Darum finden Bauteile, die Brand- oder Rauchschutzanforderungen erfüllen müssen, in fast jedem Bauvorhaben Verwendung. Weitere baurechtliche Grundlagen: Landesbauordnungen der Bundesländer ; Versammlungsstättenverordnung  oder Richtlinien über die Verwendung von brennbaren Baustoffen im Hochbau.

  Tipp

Rauchmelder verlängern durch frühzeitiges Alarmschlagen bei Rauchentwicklung die Zeitspanne, welche Anwohnern zur Flucht bleibt. Sie sind schon ab 10 Euro im Baumarkt erhältlich.

Rauchschutztüren

Rauchschutz Sicherheit

Rauchschutztüren haben die Aufgabe, die Ausbreitung des durch ein Feuer entstandenen Rauchs für eine bestimmte Zeit zu verhindern. Auch die Gefahr des Erstickens im Schlaf verringert sich. Die hinter Rauchschutztüren liegenden Räume bleiben als Flucht- und Rettungsweg für eine bestimmte Zeitspanne passierbar.

Preise: ab ca. 250–900 Euro

Vorschriften

Die Musterbauordnung der Länder besagt, dass in Geschossen mit mehr als 4 Wohnungen allgemein zugängliche Flure vorhanden sein müssen. Diese müssen vom Treppenhaus rauchdicht abgeschottet sein. Die Bezeichnung „Rauchdichte Tür“ ist gesetzlich geschützt und bedeutet, dass die Tür nach DIN 18095 geprüft wurde. Die „dichtschließende Tür“ unterliegt je nach Bundesland unterschiedlichen Vorschriften.

  Verglasungen zum Brand- und Rauschschutz

Brandschutzverglasungen stehen in verschiedenen Ausgestaltungen zur Wahl (klar, sandgestrahlt, farbig etc.). Die Prüfung erfolgt nach DIN 4102. Bei der Brandschutzverglasung sind zwei Typen zu unterscheiden:

F-Verglasung:
verhindert nicht nur die Ausbreitung von Feuer und Rauch, sondern auch den Durchtritt der Wärmestrahlung.

G-Verglasung:
verhindert lediglich die Ausbreitung von Feuer und Rauch. Die dabei entstehende Wärmestrahlung wird nur behindert.

  Weitere Informationen zum Thema Brandschutztüren finden Sie hier.

Schallschutztüren

Schallschutz Sicherheit

Lärm gehört inzwischen zu den häufigsten Belastungen in unserem Alltagsleben. In vielen Bereichen ist deshalb eine zuverlässige Abschirmung des Lärms sinnvoll. Durch Schalldämmmaßnahmen werden Geräusche von außen oder aus Nachbarräumen zwar noch wahrgenommen, es findet jedoch eine deutliche Verringerung statt.

Preise: ab ca. 300 Euro

  Lärmbelästigung und die Auswirkungen

Lärm kann dem allgemeinen Wohlbefinden und der Gesundheit schaden. Studien besagen, dass allein Verkehrslärm heute die Gesundheit von fast jedem dritten Europäer beeinträchtigt. Bei den Berufskrankheiten rangiert die Lärmschwerhörigkeit inzwischen an erster Stelle. Gönnen Sie sich deshalb regelmäßig „Lärmauszeiten“.

Empfehlungen zum Lärmpegel
  Lärm in Dezibel
keine Gesundheitsgefährdung
  • dem Gehör Ruhepausen gönnen
  • 0–55 dB bzw. 65 dB (Tag und Nacht)
    Vergleichslautstärke: 30 dB: Flüstern
Gesundheitsgefährdung
  • bei Dauerbeschallung: 50–60 dB
  • bei akuter Beschallung: 100–110 dB
    (Vergleichslautstärke: 100 dB: Presslufthammer)
erhebliche Gesundheitsgefährdung
  • bei akuter, wenn auch nur kurzer Beschallung von 120–140 dB
    (Vergleichslautstärke: startender Düsenjet in 100 m Entfernung)

  Weitere Informationen zum Thema Schallschutztüren finden Sie hier.

Spezielle Funktionstüren

Über die gängigen Modelle hinaus gibt es noch weitere Funktionstüren:

  • Feucht- und Nassraumtüren: Sie kommen in der Regel dort zum Einsatz, wo eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht und die Türblätter direktem Spritzwasser ausgesetzt sind, wie in Schwimmbädern oder Wellnessbereichen.
  • Beschusshemmende Türen: Diese Art von Tür schützt Gegenstände oder Personen vor dem Eindringen von Projektilen. Sie werden z. B. in Banken oder Polizeidienststellen eingesetzt.
  • Strahlenschutztüren: Strahlenschutztüren sind nicht nur zum Schutz vor Röntgen-, Gamma- und Elektronenstrahlung vorgesehen, manche können z. B. auch radioaktive Strahlung zurückhalten. In der Regel werden diese Türen in Krankenhäusern, Laboren oder Fabriken verbaut. 

Welche Funktionen muss meine Tür haben?

Welche Funktionen Ihre Tür genau haben muss, hängt von Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen ab. In jedem Fall sollten Sie sich in einem persönlichen Gespräch von einem Fachmann beraten lassen. Käuferportal hilft Ihnen gerne bei der Vermittlung eines Fachunternehmens in Ihrer Nähe. Von uns erhalten Sie unverbindlich und kostenlos drei Angebote für eine Funktionstür nach Ihren Vorstellungen. Stellen Sie einfach hier Ihre Anfrage.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Kybele | Fotolia
© Matthias Buehner | Fotolia
© ProSieben, Sat.1, Kabel eins | ProSieben, Sat.1, Kabel eins
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Cta deutschlandkarte haustueren rund
Angebote für Haustüren
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen