Haustueren

Sicher, schick & beständig

Außentüren

Ob Hauseingang oder Wohnungstür: Türen sollten immer sicher sein und wirksam vor Kälte schützen. Daneben gibt es aber je nach Einsatzort natürlich unterschiedliche Anforderungen an eine Außentüre. Welche Arten von Außentüren es auf dem Markt gibt, welche Eigenschaften sie jeweils haben und worauf Sie beim Kauf achten müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag auf Käuferportal.

Außentüren – mehr als nur Hauseingangstüren

Verschiedene Formen von Außentüren [Quelle: Käuferportal]

Bei Gebäudetüren unterscheidet man grob zwischen Innen- und Außentüren. Als sehr weit gefasste Oberbegriffe fallen hier unter Innentüren nicht nur Zimmertüren und unter Außentüren nicht nur Hauseingangstüren. Vor allem bei Außentüren ist das Spektrum vielfältig, so gehören auch Garagen-, Schuppen- oder Kellertüren dazu.

Die folgende Grafik gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die gebräuchlichsten Außentürentypen:

Außentüren Typen
Verschiedene Typen von Außentüren [Quelle: Käuferportal]

Die wichtigsten Eigenschaften: Optik, Sicherheit und Wärmedämmung

Je nach Einsatzort ist es sinnvoll bei der Ausstattung Ihrer Außentür Schwerpunkte zu setzen: Bereiche, in denen Sie Ihre Eingangstür anpassen können, sind die optische Gestaltung, dann die Sicherheits- und Schutztechnik und zu guter Letzt die dämmenden Materialien.
 

  1. Design:
    Ist die Optik der Tür vor allem bei Hauseingangstüren bei Ein-/Zweifamilien- und Reihenhäusern wichtig, spielt sie bei Nebeneingangstüren und Verbindungstüren eine untergeordnete Rolle.
     
  2. Dämmung:
    Auf gute Dämmwerte sollten Sie bei allen Außentüren achten, die in beheizte Räume führen.
     
  3. Einbruchschutz:
    Einen besonderen Fokus sollten Sie dagegen – egal, für welchen Außentürtyp Sie sich interessieren – auf die Sicherheitstechnik richten. Einbruchsstatistiken belegen, dass Einbrecher in den meisten Fällen über die schlecht einsehbaren Nebentüren oder in Mehrfamilienhäusern durch die Wohnungstüren einsteigen. Einbruchhemmende Maßnahmen, die das Aufbrechen um drei bis fünf Minuten verzögern, reichen schon aus, dass der Dieb die Geduld verliert und von seiner Tat ablässt.
     
  4. Feuer- und Rauchschutz:
    Feuer- und Rauchschutz ist für alle Außentüren optional. Ausgenommen davon sind Verbindungstüren zwischen Garage und Wohnraum. Hier schreibt der Gesetzgeber eine T30-Feuerschutztür vor (mehr zu Brandschutztüren lesen Sie hier). T30 bedeutet, dass die Tür bei einer Hitze von 800° C 30 Minuten standhält.
  • Beachten Sie: Feuerschutztüren halten zwar Feuer für eine gewisse Zeit fern, nicht aber Rauch. Hierfür müssen Sie extra Maßnahmen in Auftrag geben.

Erhalten Sie bis zu 3 Haustüren-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Außentüren Materialien

Für die Herstellung von Außentüren werden unterschiedliche Werkstoffe verwendet. Welchen Sie für Ihre Außentür wählen, hängt vor allem von Ihrem persönlichen Geschmack und Ihrem Geldbeutel ab.

Einsatzbereich

Aluminium und Kunststoff sind beliebte Materialien für Haus- und Nebeneingangstüren, während bei Wohnungseingangstüren häufig CPL-Beschichtungen oder mit Echtholz furnierte Türen eingesetzt werden. Reine Massivholztüren oder Massivholztüren mit Aluminium- oder Stahlkern werden vorzugsweise für Hauseingangstüren verwendet. Aber auch Wohnungseingangs- oder Nebeneingangstüren aus Holz finden sich in den Angeboten der Händler.

Preisgestaltung

Preislich im oberen Segment sind Massivholz- und Aluminiumtüren gefolgt von Kunststoff- und Stahltüren. Die Preise orientieren sich natürlich an dem Wert des Werkstoffes, aber auch an der Wertigkeit seiner Eigenschaften.

Eigenschaften

  • Holz erzielt hohe Dämmwerte und ist sehr stabil.
  • Und auch Aluminium bietet einige Vorteile: Es ist robust, pflegeleicht, hat gute Schallschutzwerte und trägt mit der entsprechenden Isolierung zu einem positiven Wärmehaushalt bei.
  • Kunststoff kann sich ohne einen umlaufenden Stahlkern sehr leicht bei starker Sonneneinstrahlung verziehen. Auch beim Schallschutz müssen Abstriche in Kauf genommen werden.
  • Stahl hat insgesamt gute Eigenschaften, ist aber für den privaten Wohnraum noch nicht allzu geläufig.
  • Bei Wohnungseingangstüren haben Sie vor allem die Wahl zwischen CPL-beschichteten und furnierten Türen. Außer dass CPL-Türen eine robustere Oberfläche haben, der so schnell kein Zusammenprall mit einem Bobby-Car schadet, nehmen sich beide Varianten nicht so viel in ihren Vor- und Nachteilen. 

Hier noch mal zur Übersicht, bei welchen Türen welcher Werkstoff hauptsächlich angeboten wird:

Nebeneingangstüren

Aluminium, Kunststoff, Stahl

Wohnungseingangstüren

CPL, Holz, Echtholzfurnier

Hauseingangstüren

Aluminium, Holz bzw. Holz-Aluminium-Verbund, Kunststoff, Stahl

Außentüren Preise

Die Preisfrage für Außentüren ist pauschal nicht zu beantworten. Zu vielfältig ist das Angebot. Bei Haus- und Nebeneingangstüren gibt es je nach verbauter Sicherheitstechnik große Preisunterschiede. Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass der Preis von folgenden Kriterien abhängig ist:

Preiskomponenten Beschreibung
Qualität und Art des Materials Massivholz- und Aluminiumtüren sind teurer als Türen aus Kunststoff, Stahl oder mit CPL-Beschichtung. Türen mit Echtholzfurnier liegen preislich dazwischen.
Dekorelemente z. B. Glas, besondere Farben, Kassettenoptik
Maße Maße, die von den Standardgrößen nach DIN 18101 abweichen, sind Sondermaße und kosten immer etwas mehr, da der Aufwand in der Herstellung höher ist.
Schutzmaßnahmen gegen Einbruch, Feuer, Rauch oder Lärm
Wärmeschutz Je höher die Klimaklasse, desto höher der Aufpreis.
Drückergarnitur Auch hier entscheidet die Materialwahl über die Kosten. Plastiktürgriffe sind günstiger als Messing- oder Aluminiumgarnituren.
Zarge Zargen werden wie die Türen selbst mit unterschiedlichen Werkstoffen gefertigt. Stahl- oder Aluminiumverstärkungen oder unsichtbare Gehrungen wirken sich hier auf den Kaufpreis aus.
Hersteller/Anbieter Im Baumarkt bekommen Sie Außentüren zwar günstiger, bei Türen vom Hersteller jedoch haben Sie den direkten und fachkompetenten Service sowie jemanden, der sich um den akkuraten Einbau kümmert.

Außentüren – Erfahren Sie mehr!

Wenn Sie den Einsatzort für Ihre Außentür bestimmt haben, ergeben sich automatisch die Anforderungen und Schwerpunkte, die Sie setzen sollten. Eine erste Orientierung zu Materialien, Kosten oder Ausstattungsmöglichkeiten der verschiedenen Außentürentypen bietet Ihnen Käuferportal. Klicken Sie auf den Außentürtyp, für den Sie sich interessieren:

Bildquellen:
© Käuferportal
© Christine Langer-Püschel | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Matthias Buehner | Fotolia
© ProSieben, Sat.1, Kabel eins | ProSieben, Sat.1, Kabel eins
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Cta deutschlandkarte haustueren rund
Angebote für Haustüren
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen