Garage

Braucht Ihre Garage eine Erlaubnis?

Garagenverordnung und Baugenehmigung

Die Vorschriften zum Garagenbau sind etwas undurchsichtig: So unterscheiden sich die Garagenverordnungen der einzelnen Bundesländer in einigen Punkten. Die Garagenverordnung enthält alle Vorschriften, die für den Bau einer Garage gelten. Ob Sie eine Baugenehmigung brauchen, steht in der Landesbauordnung. Käuferprotal gibt Ihnen eine Übersicht, auf welche Vorgaben Sie achten müssen.

Das besagt die Garagenverordnung

Die Garagenverordnung regelt Abstände und VerkehrsflächenBei Garagenbau müssen Sie sich in jedem Fall an die Garagenverordnung halten. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um eine gemauerte oder eine Fertiggarage handelt, ob sie freistehend errichtet wird oder als Anbau an das Wohngebäude. 

Welche bau- und betriebstechnischen Bestimmungen für die Genehmigung einzuhalten sind und welche Angaben der Bauantrag enthalten sollte, darüber gibt die Garagenverordnung (GarVO, GaVO oder GaStellV) Auskunft.

Diese Verordnung gliedert sich in fünf Abschnitte:

Abschnitt Inhalt der Verordnung

Teil I: 
Allgemeine Vorschriften

Begriffsdefinition und Ausprägungen einer Garage
Teil II: 
Bauvorschriften
Welche Abstände und Höhen sind zu beachten?
Wie sollten das Dach, die Außen- und Innenwände beschaffen sein?
Welche Brandschutzmaßnahmen müssen erfüllt sein?
Wo müssen Rettungswege gelassen werden und wo sind Verbindungstüren zulässig?
Welche Belüftungs- und Beleuchtungsvorrichtungen müssen mindestens vorhanden sein?
Teil III:
Betriebsvorschriften
Sicherheitsbestimmungen
Teil IV: 
Bauvorlagen, Prüfungen
Welche Angaben müssen für den Bauantrag gemacht werden?
Teil V: 
Schlussvorschriften
Allgemeine Angaben oder Ergänzungen

Garagenverordnungen sind Ländersache

Der Bau einer Garage fällt unter das Baurecht und ist somit Ländersache. So variieren beispielsweise die Abstände, die zwischen Garage und öffentlicher Verkehrsfläche liegen müssen, je nach Bundesland zwischen 2,75 und 3 Metern.

Generell sind die Vorgaben für Kleingaragen - also Garagen mit einer Nutzfläche bis 100 Quadratmetern - überschaubar. Komplizierter wird es erst bei Mittel- und Großgaragen (Nutzfläche von 100 bis > 1.000 Quadratmeter). Hier gibt es beispielsweise bestimmte Maße für die Zu- und Abfahrtwege, die Anzahl der Frauenparkplätze und die Gehwegbreite.

Erhalten Sie bis zu 3 Garagen-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Baugenehmigung von Garagen

Nicht in jedem Fall ist eine Garage genehmigungspflichtig. Ob der Bau einer Garage auch ohne Baugenehmigung möglich ist, steht jedoch nicht in der Garagenverordnung, sondern in der jeweiligen Landesbauordnung (LBO). Auch hier sind die Bestimmungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

  Tipp der Redaktion

Prüfen Sie vor dem Bau die Garagenverordnung und rufen Sie bei der Baubehörde an. Hier kann man Ihnen sagen, ob das Bauvorhaben nach den eigenen Vorstellungen möglich ist. Ist ein Bauvorhaben genehmigungsfrei, reicht in der Regel eine einfache Bauanzeige statt eines Antrages. Auch wenn Ihr Bauvorhaben genehmigungsfrei ist, haften Sie als Bauherr für die Einhaltung aller Vorgaben. Nichteinhaltung kann zu einem Rückbau der Garage führen.

Ist mein Bundesland genehmigungsfrei?

Bundesländer lassen sich hinsichtlich der Genehmigungsverfahren in drei Gruppen einteilen:

  Generelle Genehmigungspflicht
Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland

  Genehmigungsfrei unter bestimmten Auflagen
Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern

  Generell genehmigungsfrei
Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Genehmigungspflicht und Auflagen richten sich vor allem nach der Einhaltung folgender Parameter:

Genehmigungsfreies Bauen

Größe der Grundfläche oder des Rauminhaltes

Für einen genehmigungsfreien Bau der Garage geben die Bundesländer die Grundfläche bzw. den Rauminhalt, den die Garage nicht überschreiten darf, vor. Die Unterschiede sind beträchtlich: von 30 m² in Berlin bis 100 m² in Nordrhein-Westfalen bzw. 40 m³ in Baden-Württemberg oder Niedersachsen.

Grenzbebauung

Garagen dürfen in einigen Bundesländern direkt an die Grenze zum Nachbargrundstück gesetzt werden. Die Vorgabe der Maße der zulässigen GrenzbebauungGrenzbebauung gibt vor, wie viel Platz die Garage entlang der Grundstücksgrenze einnehmen darf. Hier sind die Angaben jedoch sehr unterschiedlich.

Wandhöhe

Die Wandhöhe der Garage darf in den meisten Bundesländern die mittlere Höhe von maximal drei Metern nicht überschreiten. Wenn die

Berechnung der mittleren Höhe von Garagen
Mittlere Höhe = (höchster Punkt + niedrigste Höhe) : 2

Garage unterschiedliche Höhen hat (zum Beispiel durch ein Satteldach) berechnet sich die mittlere Höhe folgendermaßen:

Grenzabstand

Wenn die Garage in Ihrem Bundesland nicht direkt an die Grenze zum Nachbargrundstück gebaut werden darf, gibt der Grenzabstand vor, wie viel Abstand zwischen Garage und Nachbargrundstück eingehalten werden muss. Dies variiert in der Regel zwischen 0,5 und 1 Meter.

Welche Unterlagen benötigt man für den Bauantrag?

Für das Baugenehmigungsverfahren brauchen Sie einen bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser, dies ist in der Regel ein Mitarbeiter der von Ihnen beauftragten Baufirma. Zusammen unterschreiben Sie den Bauantrag, der bauvorlageberechtigte Entwurfsverfasser unterschreibt zusätzlich die Bauvorlagen.

Folgende Unterlagen legen Sie dem Bauantrag bei:

  • Bauantragsformular mit Baubeschreibung
  • Auszug aus der Liegenschaftskarte mit Kennzeichnung des Baugrundstückes
  • Lageplan mit den angrenzenden Grundstücken (lassen Sie die Eigentümer der Nachbargrundstücke als Zeichen Ihrer Zustimmung unterschreiben)
  • Grundriss der Garage (bei einer Fertiggarage genügt ein Prospekt)
  • Plan der Außenanlagen mit allen Abständen und Zufahrtswegen

Garage von geprüftem Anbieter bauen lassen

Baurechtliche Vorschriften und Verordnungen sind für den Laien immer etwas undurchsichtig. Zum Glück ist das Verfahren bei Garagen in den meisten Bundesländern recht unkompliziert. Außerdem steht Ihnen Ihr Garagenfachmann beratend zur Seite. Interessieren Sie sich für eine neue Garage? Käuferprotal vermittelt Ihnen gerne unverbindlich und kostenlos drei Angebote von Garagen Herstellern aus Ihrer Region. Hier geht's zu den Angeboten!

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© jarmoluk | Pixabay
© KB3 | Fotolia
© Maciej Maksymowicz | Fotolia
© motorradcbr | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Garage cta lang
Angebote für Garagen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen