Garage

Schnell aufgebaut

Geld sparen mit einem Carport-Bausatz

Mit einem Bausatz stellen Sie Ihren Carport einfach und schnell selbst auf. Ob in Selbstmontage oder mit einem Montageteam des Anbieters - ein Carport steht in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Wie Heimwerker mit Carport-Bausätzen auch noch Geld sparen können, zeigt Ihnen Käuferportal. Suchen Sie nach einem Anbieter? Schauen Sie in unserem Branchenbuch vorbei!

Carport-Bausätze

Carport-Bausätze bestehen meist aus kesseldruckimprägniertem Holz. Vorwiegend sind sie mit einem Flachdach versehen. Es gibt jedoch auch aufwendigere Dachaufbauten. Des Weiteren stehen auch Bausätze aus Stahl und Aluminium zur Auswahl.

Carport schrittweiser Aufbau - Bausatz
Von den Pfosten bis zum fertigen Carport - bei einem Bausatz machen Sie alles selbst

Lieferumfang bei einem Carport-Bausatz

Carport-Bausätze werden in der Regel als Komplett-Pakete geliefert. Der Aufbau erfolgt in Eigenleistung. Der Bausatz für einen Holzcarport enthält normalerweise folgende Komponenten:

  • Passgenau zugeschnittene und vorgebohrte Bauteile
  • Material für die Befestigung
  • Material für die Überdachung
  • Utensilien für den Wasserablauf (z. B. Regenrinnen)
  • Verkleidungen und Blenden
  • Montageanleitung mit Zeichnungen

Auf Wunsch und gegen Aufpreis stellen Ihnen die meisten Hersteller auch ein Montageteam zur Seite. Achten Sie darauf, dass die Anlieferung des Carport-Bausatzes im Preis enthalten ist.

  Info

Achtung! Die für die Einbetonierung der Pfeiler benötigten H-Pfostenanker sind meist nicht in den Sets enthalten. Gleiches gilt auch für den Beton. Ein Sack fertiger Estrichbeton (40 Kilogramm) kostet im Baumarkt um die 2 Euro. Um zehn H-Anker einzubetonieren, werden in der Regel 30 Säcke Beton benötigt.

Preise für einen Carport-Bausatz

Je nach Modell, Größe und Ausführung variieren die Preise für Carport-Bausätze. Bausätze für günstige Carports aus kesseldruckimprägniertem Holz sind bereits ab 200 Euro erhältlich. Hochwertigere Leimholz- oder Aluminium-Carports sind etwas kostenintensiver und ab 1.200 bis 2.000 Euro zu haben. Bei vielen Carports besteht die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Dachaufbauten, Eindeckungen, Anbauten und sogar Fenstern auszuwählen. So können Sie Ihren Carport ganz Ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen anpassen. Sonderwünsche erhöhen die Kosten. 

Erhalten Sie bis zu 3 Garagen-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen

Preisbeispiele

Im Folgenden finden Sie einige Modell- und Preisbeispiele, an denen Sie sich beim Angebotsvergleich orientieren können. Bei den meisten Bausätzen handelt es sich um recht einfache Modelle. Wie die Beispiele zeigen, sind jedoch auch extravagantere, individuelle Ausführungen möglich. Ein Carport ist jedoch nicht unbedingt günstiger als eine Garage. Hochwertige Carports haben ebenfalls Ihren Preis. Oft stellen Fertiggaragen eine kostengünstige Alternative dar.

Carport mit Bogendach

Carport mit BogendachCarport mit Bogendach aus lichtdurchlässigem Kunststoff, ruhend auf sechs Holzpfeilern, für einen Pkw:

ab 4.000 Euro

Geschlossenes Carport

Geschlossenes CarportAn drei Seiten geschlossenes Carport aus Wellblech, mit Fenstern oder Holzelementen, für einen Pkw:

z. B. von Varia, ab 4.000 Euro

Carport aus Fachwerk

Carport aus FachwerkCarport aus Fachwerk, eine Seite ausgemauert, mit Satteldach und Eindeckung aus Dachziegeln, für zwei Pkws:

z. B. von Skanholz, ab 3.500 Euro

Freistehender Carport

Freistehender CarportFreistehender, geschwungener Carport aus Leimholz, für einen Pkw:

ab 8.000 Euro

Carport aus Fichten-Leimholz

Carport mit Abstellraum und asymmetrischem DachCarport aus Fichten-Leimholz für einen Pkw mit integriertem Abstellraum und asymmetrischem Dachaufbau, gedeckt mit Bitumenpappe (Dachpappe):

z. B. von Joda, Carport Capri, ab 5.000 Euro

Handwerkliches Geschick beim Carport-Aufbau

Zum Aufbau eines Carports ist mindestens ein tatkräftiger Helfer nötig, da die Bauteile mitunter sehr schwer sind. Des Weiteren sind folgende Fähigkeiten beim Aufbau eines Carports hilfreich:

  • Übung im Umgang mit Aufbauanleitungen
  • Übung im Umgang mit Werkzeugen (Bohrmaschine, Akkuschrauber etc.)
  • Erste Erfahrungen im Umgang mit Holz

Wie bei allen Bausätzen kann es vorkommen, dass Vorbohrungen für Löcher fehlen oder Teile nicht genau zusammenpassen. In diesem Falle sollte der Heimwerker zuerst sichergehen, ob wirklich kein Fehler im Zusammenbau vorliegt. Falls dies nicht der Fall sein sollte, kann auch nachgebohrt bzw. -gesägt werden.

  Benötigen Sie persönliche Beratung? Dann fordern Sie jetzt über den Service von Käuferportal drei kostenlose und unverbindliche Angebote an.

In drei Schritten zum selbst gebauten Carport

Im Folgenden zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Carport sicher und schnell in Eigenregie errichten können.

  1. Falls noch keine stabile Unterlage vorhanden ist, sollten Sie für den Carport ein Betonfundament gießen. Bei einer gepflasterten Parkfläche genügen auch Löcher für die Einbetonierung der Pfeiler des Carports. Bevor Sie den Carport aufbauen, sollte der Beton drei Tage lang austrocken.
  2. Legen Sie zu Beginn des Aufbaus alle Einzelteile des Bausatzes so aus, dass Sie alles überblicken können. Ordnen Sie die Teile so an, dass sie diese problemlos an den dafür vorgesehenen Stellen verbinden können. Sind die Seitenteile montiert und aufgestellt werden diese mittels Querverstrebungen miteinander verbunden.
  3. Dann wird die Dachkonstruktion aufgebaut oder direkt aufmontiert (je nach Modell und Dachkonstruktion unterschiedlich). Setzen Sie auch die Dachrinne ein und überprüfen Sie zuletzt, ob alle Schrauben und Verbindungen fest sind.

Uhr SymbolDer Aufbau eines Carports (ohne Einbetonieren der H-Anker) dauert ca. 24 Stunden. Die Schrauben und Muttern des Carports sollten einmal pro Jahr überprüft und gegebenenfalls nachgezogen werden.

Im Internet finden Sie viele Videos von Anbietern und Heimwerkern zum Aufbau von Carports:

Bitte beachten Sie, dass jeder Carport anders aufgebaut wird. In diesem Video wird beispielsweise ein Carport mit Satteldach und Bitumeneindeckung errichtet. Der Aufbau eines solchen Daches ist deutlich komplizierter.

Carport in Eigenregie planen und bauen

Sie können Ihr Carport natürlich auch komplett selbstständig planen und bauen. Es muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass die vollständige Eigenkonstruktion nur von erfahrenen Heimwerkern mit viel Sachkenntnis im Bereich Holzverarbeitung und Statik durchgeführt werden sollte. Ein wackliger Carport kann nicht nur für Ihr Auto gefährlich werden.

Baugenehmigung für ein Carport

Für die Errichtung eines Carports ist mancherorts eine Baugenehmigung nötig. Die Regelungen, das Bauantrags-Verfahren und die erforderlichen Unterlagen sind von Behörde zu Behörde sowie von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Erkundigen Sie sich daher beim Bauverwaltungsamt Ihrer Gemeinde oder bei der Kreisverwaltung. Folgende Dokumente werden normalerweise für einen Bauantrag benötigt:

  • Antragsformular (online oder beim Bauamt erhältlich)
  • eine aktuelle Flurkarte (nicht älter als zwei Jahre, erhältlich beim Katasteramt)
  • einen Lageplan im Maßstab 1:500 (nicht älter als zwei Jahre, erhältlich beim Katasteramt)
  • Statik, Baubeschreibung, Bauzeichnung des Carports im Maßstab 1:100 (liefert der Anbieter)

Anbieter für Ihr Carport

Falls Sie noch einen Hersteller für Ihren Carport suchen, kann Ihnen Käuferportal weiterhelfen. In unserem Netzwerk befinden sich ausschließlich von uns geprüfte, erfahrene Fachunternehmen. Wir vermitteln Ihnen kostenlos und unverbindlich drei Angebote.

Bildquellen:
© solarwatt.de
© Käuferportal
© albund | Shutterstock
© concept w | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© KB3 | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Garage cta halbrund
Angebote für Garagen
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen