Fertighaus

Wohnen in Nachbarschaft

Reihenhaus

Reihenhäuser sind eine kostengünstige Alternative zum freistehenden Haus. Sie ermöglichen oft stadtnahes Wohnen und bieten einen kleinen Garten. Reihenhäuser sind ideal für junge Familien oder Paare, deren Kinder schon aus dem Haus sind. Wir informieren Sie über Vor- und Nachteile sowie Kosten von Reihenhäusern.

Besonderheiten: Praktisch und stadtnah

Reihenhäuser sind Einfamilienhäuser, die mit einer oder zwei Außenwänden an das nächste Wohngebäude der gleichen Bauart angrenzen. So ergibt sich eine Reihe, die im Falle eines Reihenhauses mehrere Häuser, aber mindestens drei umfasst.

Bei der Anordnung gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder in einer geraden Reihe oder treppenartig schräg versetzt, sodass ein besserer Sicht- und Sonnenschutz gewährleistet wird.

Anordnungsmöglichkeiten von Reihenhäusern

Reihenhaus Anordnung

Quelle: Käuferportal

 

Man unterscheidet zwischen Reihenmittel- und Reihenendhäusern. Reihenendhäuser beschließen eine Reihe jeweils an ihren Enden. Im Unterschied zu den Mittelhäusern haben sie drei offen stehende Außenwände.

Reihenhäuser sind in der Regel zweigeschossig. Ein ausgebauter Dachstuhl bietet oft zusätzliche Wohnfläche. Da Reihenhäuser auf relativ kleiner Fläche gebaut werden, wird bei der Grundrissgestaltung auf maximale Ausnutzung der Fläche geachtet. 

Zum Grundstück gehört meistens eine kleine Grünfläche. Vor allem Reihenendhäuser profitieren bei der Grundstücksaufteilung. Ihnen steht mehr Gartenfläche zur Verfügung, weil sie zusätzlich den Raum, der für den Mindestabstand zur Grundstücksgrenze bzw. zum Nachbargrundstück eingehalten werden muss, nutzen können.

Keller, Garage oder ein Stellplatz sind nicht obligatorisch. In vielen Reihenhaussiedlungen sind Stellplätze knapp, die Parkmöglichkeiten begrenzt. Manchmal gibt es ein Kontingent von Garagen, die man anmieten oder kaufen kann. 

Was sagt die Statistik?

Reihenhäuser haben immer noch einen biederen Ruf. Die meisten Menschen, die sich für den Kauf einer Immobilie interessieren, wünschen sich ein Einfamilienhaus, dahinter kommt die Eigentumswohnung, gefolgt von der Doppelhaushälfte. Das Schlusslicht auf der Wunschliste der Deutschen bildet das Reihenhaus. 

Vor allem junge Paare oder Familien (26- bis 35-Jährige), die vorher zur Miete gelebt haben und sich vergrößern wollen, zählen zu den Käufern von Reihenhäusern. 

Reihenhäuser sind im Kauf oder im gemeinschaftlichen Bau günstiger als ein massives Eigenheim. Die Finanzierbarkeit ist mit erheblichem Abstand das ausschlaggebende Kriterium bei der Planung bzw. beim Kauf einer Immobilie.

Das mag auch damit zusammenhängen, dass in diesem Alter auf stadtnahes Wohnen noch nicht verzichtet werden möchte, einen Faktor, den Reihenhäuser überwiegend erfüllen.

Kriterien beim Kauf einer Immobilie

Entscheidungsfaktoren Hauskauf

Quelle: Käuferportal

Vor- und Nachteile eines Reihenhauses

Vorteile

  • Reihenhäuser sind in der Anschaffung vergleichsweise günstig.
  • Geringe Betriebskosten, da Reihenmittelhäuser von zwei Seiten geschützt und somit zusätzlich isoliert werden.
  • Der zum Grundstück gehörende Garten ist ein Ort der Entspannung, der aufgrund der meistens geringen Größe nicht aufwendig bewirtschaftet werden muss.
  • Reihenhäuser nutzen Wohn- und Grundstücksfläche durch eine kompakte und praktische Bauweise. Im Vergleich zu Einfamilienhäusern, die mindestens eine Grundfläche von 400 m² brauchen, reichen für Reihenhäuser 160 bis 200 m².
  • In neueren Reihenhäusern wird bereits auf einen verbesserten Schallschutz geachtet, sodass das Vorurteil der Hellhörigkeit nicht mehr aktuell ist.

Nachteile

  • Individuelle Gestaltungswünsche lassen sich nur in eingeschränktem Maß verwirklichen. Vor allem die Fassadengestaltung und der Grundriss können nicht beeinflusst werden. Nur der Innenausbau: Bodenbeläge, Fenster, Türen, Treppen oder die Armaturen in Bad und Küche kann nach persönlichem Geschmack ausgeführt werden.
  • Reihenhäuser wirken sehr homogen und unpersönlich.
  • Reihenhäuser sind nicht altersgerecht und lassen wenig Raum für den barrierefreien Umbau.
  • Reihenhäuser lassen sich in der Regel nicht gewinnbringend wiederverkaufen. Im Unterschied zu Einfamilienhäusern, deren Wert steigt, sinkt der Wert von Reihenhäusern bzw. es bleibt ein Nullsummenspiel.

 /  Vor- und Nachteil zugleich ist die geringe räumliche Distanz zu den Nachbarn. Ist der Kontakt gut, hat man immer eine helfende Hand in unmittelbarer Nähe. Passt es jedoch nicht, kann eine schlechte Stimmung das ganze Wohnklima beeinflussen. Im Streitfall kann wie in Mietobjekten nicht der Vermieter zur Hilfe gerufen werden. Auch die Einhaltung der Ruhezeiten müssen in einer Reihenhaussiedlung ernster genommen werden. 

Was kostet ein Reihenhaus?

Reihenhaus kaufen

Je nach Größe und Lage kann der Kaufpreis für ein Reihenhaus erheblich variieren. Wie es beim Kaufpreis, aber auch beim Neubau von Immobilien üblich ist, sind die Preise im Süden Deutschlands am höchsten. Vor allem im Ballungsgebiet um München herum wird mittlerweile für Reihenhäuser ein Quadratmeterpreis von 4.200 Euro veranschlagt. Dennoch kommt man mit dem Kauf eines Reihenhauses günstiger weg. Ein Einfamilienhaus in derselben Region kostet im Schnitt 155.000 Euro mehr.

Allgemein lässt sich die Preisgestaltung auf die Faustformel bringen: Je größer die Stadt, desto höher die Immobilienpreise, sowohl im Hausbau als auch beim Kauf oder der Miete. 

Kaufpreise von Reihenhäusern in Deutschland (2012)

Kaufpreise von Reihenhäusern in Deutschland

Quelle: Statista | Käuferportal

Reihenhaus bauen

Damit der Bau eines Reihenhauses günstiger bleibt als der eines freistehenden Einfamilienhauses, lohnt es sich bei vorhandenem Grundstück, sich mit den anderen Grundstücksbesitzern zusammenzuschließen. So teilen Sie sich die Kosten für Architekt und Bauunternehmen. Wenn Sie sich gemeinsam verschiedene Angebote einholen, bekommen Sie ein vergleichsweise günstiges schlüsselfertiges Haus zum Festpreis. 

Förderprogramme und zinsgünstige Kredite können Sie bei Bund und Ländern beantragen. Gefördert wird auch innovative, ökologische Energiegewinnung vor allem von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Um bei den unzähligen Förderprogrammen den Überblick zu behalten, haben wir Ihnen die Anlaufstellen und Förderbedingungen hier zusammengefasst. 

Reihenhaus mieten

Bei der Miete eines Reihenhauses sind Sie in der Ortswahl flexibler. Um die Instandhaltung des Hauses müssen Sie sich keine Gedanken machen, da z. B. Dach oder Heizung Sache des Vermieters sind. Im Vergleich zum Eigentümer sind Sie als Mieter eines Reihenhauses noch eingeschränkter in den Gestaltungsmöglichkeiten. Aufwendige Maßnahmen, wie das Austauschen von Fenstern oder Türen, das Umgestalten der Treppe oder des Eingangsbereichs, können Sie ohne Genehmigung des Vermieters nicht vornehmen. Die Frage ist, ob Sie diese Investitionen überhaupt auf sich nehmen wollen, wenn Sie vorhaben, nur für einen bestimmten Zeitraum dort zu wohnen. 

  Möchten Sie das Potenzial eines eigenen Hauses ganz ausschöpfen, sind Sie mit dem Kauf eines Hauses besser beraten. 

Empfohlene Größen für Reihenhäuser

Möchten Sie selbst bauen oder suchen nach Angeboten für Reihenhäuser, wissen aber nicht, an welchen Größenordnungen Sie sich orientieren sollen? Dann kann Ihnen die folgende Rechnung helfen:

Empfohlene Größen für Reihenhäuser

Empfohlene Größen für Reihenhäuser

Quelle: Käuferportal

Zusammenfassung: Stadtnah, praktisch, günstig

Es gibt gute Gründe, sich für ein Reihenhaus zu entscheiden: die niedrigen Betriebskosten, der geringe Kaufpreis, der kleine, praktische Garten und die kurzen Wege in die Stadt. Vor allem Familien mit kleinen Kindern wissen den Garten zu schätzen und das Mehr an Platz gegenüber einer Etagenwohnung. Wenn Ihnen die geringe Distanz zu Ihren Nachbarn und die eingeschränkten Gestaltungsmöglichkeiten nichts ausmachen, bietet Ihnen ein Reihenhaus die gleichen Vorzüge wie ein freistehendes Einfamilienhaus. 

Beratung vom Fachmann

Wollen Sie ein Reihenhaus bauen oder mieten? Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung. Fordern Sie einfach kostenlos und unverbindlich drei Angebote von Reihenhaus-Anbietern aus Ihrer Region an und vergleichen Sie die Preise.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH