Fertighaus

Alle Infos auf einen Blick

KAMPA

Die Kampa GmbH ist ein Hersteller von Fertighäusern in Holztafelbauweise. Alle wichtigen Informationen über das Unternehmen erhalten Sie bei uns.

Im Jahr 1900 gründete Heinrich Wolf eine Tischlerei, die Eugen Kampa 45 Jahre später übernahm. Die Firma wurde im Jahr 2002 zur Kampa AG umgewandelt. Nach der Insolvenz der Aktiengesellschaft wurde Kampa 2009 als GmbH neu gegründet, der Name wurde beibehalten. Das Unternehmen besitzt mehrere Tochterunternehmen, die mit dem Hausbau verwandte Produkte wie Solaranlagen, Heizungstechnik oder Sanitärsysteme produzieren.

Im Frühjahr 2014 hat sich Kampa mit dem Fertighaushersteller Platz Haus 21 zusammengeschlossen. Kampa ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau und in der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau. Die Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser überprüft regelmäßig die Qualität des Herstellers, weshalb Kampa mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichnet wurde. In seiner gesamten Firmengeschichte hat Kampa rund 40.000 Häuser errichtet, dies auch in Belgien, Polen und der Schweiz.

Die Häuser von Kampa

Jedes Kampa-Haus erfüllt die Effizienzhaus-40 Anforderungen. Die verbauten 37 Zentimeter dicken Außenwände weisen einen U-Wert von 0,1 auf. Darüber hinaus realisiert der Hersteller Passivhäuser und mit der sogenannten „Unabhängigkeitsausstattung“ auch Plus-Energie-Häuser. Jede der angebotenen Stilrichtungen umfasst unterschiedliche Hausarten. Folgende Stile bietet Kampa an:

  • Klassischer Stil
  • Moderner Stil
Kampa im Überblick
Vollständiger Firmenname Kampa GmbH
Gründungsjahr 2009
Mitarbeiter 200
Standorte Steinheim
Birkenwerder (Produktionswerk)
16 Verkaufsbüros in Deutschland
umgesetzte Projekte 40.000 gebaute Häuser
Homepage www.kampa.de
Kontakt Kampa GmbH
Robert-Bosch-Straße 13
89555 Steinheim am Albuch
Tel.: 073/299510
Fax: 073/29951299
info@kampa.de

Service und Finanzierung

Kampa ist deutschlandweit mit 16 Verkaufsbüros und 19 Musterhäusern vertreten. Bei dem Musterhaus in Leipzig handelt es sich um ein Plus-Energie-Haus. Die Ausstattungselemente können die Bauherren im 600 Quadratmeter großen Design-Center zusammenstellen. Der Hersteller bietet seinen Bauherren einen Service zur Grundstückssuche sowie ein Versicherungspaket an. Dieses besteht aus Bauleistungsversicherung, Bauherren-Haftpflichtversicherung, Rohbau-Feuerversicherung und verbundener Wohngebäudeversicherung. Als finanzieller Vorteil soll laut Hersteller das Innovationsdarlehen dienen, das mit 2,1 Prozent verzinst ist.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH