Fertighaus

Finanzspritze

Förderungen im Bereich Energie

Energiesparen wird belohnt: Wer energieeffizient baut oder saniert, darf sich über Fördermittel von Bund, Ländern und Kommunen freuen. So sparen Sie Energie und Geld. Käuferportal informiert Sie über die gängigsten und sichersten Anlaufstellen für eine Finanzspritze, darunter die Kreditanstalt für Wiederaufbau oder die Kommunen. 

Förderungen für Neubau und Sanierung

Förderprogramme beim Hausbau: Neubau und SanierungEnergieeffizientes Bauen liegt nicht nur im Trend, sondern ist auch gesetzlich vorgeschrieben. Energiesparen bedeutet meist aber auch, teure Investitionen vorzunehmen. Damit der Traum vom Eigenheim nicht zu kostspielig wird, bieten Bund, Länder und auch Kommunen verschiedene Fördermittel in Form von Darlehen oder Zuschüssen an, die gezielt energieeffiziente Baumaßnahmen fördern.

Wichtig zu wissen ist, dass Neubauten anders gefördert werden als Altbausanierungen. Auch bei Sanierungen wird zwischen der Förderung von Einzelmaßnahmen und einer Komplettsanierung unterschieden. Die unzähligen Förderprogramme sind oft nur schwer zu überschauen. 

Welche Fördermittel bewilligt werden, hängt von den individuellen Voraussetzungen und dem jeweiligen Hausbau- oder Sanierungsprojekt ab. Neben Förderungen für energieeffizientes Bauen gibt es auch Träger, die mit ihren Förderprogrammen andere Ziele, wie zum Beispiel Barrierefreiheit oder Familienunterstützung, verfolgen.

  Tipp der Redaktion

Weitere Informationen zu allgemeinen Hausbau-Förderungen erhalten Sie hier!

Förderungen der KfW

Einer der wichtigsten Förderträger für energieeffizientes Bauen oder Sanieren ist die KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Mit zinsgünstigen Krediten, teils auch mit Zuschüssen, werden verschiedene Investitionen in Hausbau und Modernisierung gefördert, die dem Schutz von Klima und Umwelt dienen. Ausschlaggebend für die Art und Höhe der Förderungen der KfW ist der sogenannte Effizienzhaus-Standard. Er gibt an, wie hoch der Jahresprimärenergiebedarf eines Hauses im Verhältnis zu einem vergleichbaren Neubau ist. Je niedriger die Zahl, desto höher die Energieeffizienz. 

Hausbau-Neubau Icon

Was?

  • Neubau von KfW-Effizienzhäusern 40, 55 und 40 Plus

Wie?

  • durch unterschiedlich hohe zinsverbilligte Darlehen
  • durch Tilgungszuschüsse
Neubau

Kreditbetrag (max.)

/Wohneinheit

Tilgunszuschuss

KfW-55 (inkl. Passivhaus) 100.000 € 5 %
KfW-40 (inkl. Passivhaus) 100.000 € 10 %
KfW-40 Plus 100.000 € 15 %

Hausbau-Sanierung Icon

Was?

  • Sanierung zu KfW-Effizienzhäusern 115, 100, 85, 70 und 55
  • Sanierung durch Einzelmaßnahmen (z. B. nachträgliche Wärmedämmung oder Heizungserneuerung)

Wie?

  • durch unterschiedlich hohe zinsverbilligte Darlehen
  • durch Tilgungszuschüsse für Komplettsanierungen
Sanierung zu …

Kreditbetrag (max.)
/Wohneinheit

Tilgungszuschuss
KfW-115 100.000 € 12,5 %
KfW-100 100.000 € 15,0 %
KfW-85 100.000 € 17,5 %
KfW-70 100.000 € 22,5 %
KfW-55 100.000 € 27,5 %
Einzelmaßnahmen 50.000 € /
 ​ Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den einzelnen Förderprogrammen bekommen Sie bei Ihrer Hausbank oder direkt bei der KfW-Bank.

Förderungen der BAFA

Hausbesitzer, die in erneuerbare Energien investieren wollen, erhalten Förderungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Der Absatz moderner Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien soll so durch Investitionsanreize gestärkt werden. Allerdings liegt der Fokus der BAFA-Förderung auf der energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden, für die vor dem 1. Januar 2009 ein Bauantrag erstattet wurde. Bei Neubauten werden nur größere Mehrfamilienhäuser berücksichtigt.


Hausbau-Neubau Icon

Was?

  • Errichtung einer Solarthermieanlage für Mehrfamilienhäuser ab drei Wohneinheiten

Wie?

  • durch unterschiedlich hohe Zuschüsse und Bonuszahlungen

 

Hausbau-Sanierung Icon

Was?

  • Errichtung von Solarthermieanlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen für Bestandshäuser, für die vor dem 1. Januar 2009 ein Bauantrag erstattet wurde

Wie?

  • durch unterschiedlich hohe Zuschüsse und Bonuszahlungen (je nach Art oder Größe der Anlage)
Anlagen BAFA- Zuschüsse*
Solarthermieanlagen

mind. 500 € (nur Warmwasser)

mind. 2.000 € (Warmwasser + Heizung)

Biomasseanlagen

3.500 € für Hackschnitzel-Anlage

2.000 € für Scheitholz-Anlage

mind. 2.000 € für Pellet-Anlage

Wärmepumpen

ab mind. 1.300 € (Luft)

ab mind. 4.000 € (Erde, Wasser)

mind. 4.500 € (Gas)

* Neben den genannten Basiszuschüssen erteilt das BAFA eine Reihe weiterer Zuschüsse bei Erfüllung bestimmter Auflagen.

 ​ Weitere Informationen
Weitere Informationen zur BAFA-Förderung bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Förderungen der Länder

Die Förderrichtlinien der 16 Bundesländer sind sehr unterschiedlich und ändern sich häufig. Einige Länder, wie z. B. Bremen oder Berlin, haben die Förderung sogar komplett eingestellt. Landesbanken oder Landestreuhandstellen haben hier eine ähnliche Funktion wie die KfW-Bank auf Bundesebene. Zuständig sind entweder das Wirtschaftsministerium, das Bau-, Finanz- oder das Umweltministerium für Förderungen – meist aber mehrere zugleich. Länder fördern sowohl den energieeffizienten Neubau als auch die Sanierung.

Wie hoch die Förderungen ausfallen, ist beispielsweise abhängig von der Höhe des Einkommens, der Anzahl der Kinder oder der geplanten Energieeffizienz. Meist gilt: Je niedriger das Einkommen, desto höher ist das Darlehen und desto niedriger der Zinssatz.

Hausbau-Neubau Icon

Hausbau-Sanierung Icon

Was?

  • je nach Bundesland: der Neubau von energieeffizienten Häusern, die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden und die Verwendung erneuerbarer Energien für die Wärmeversorgung

Wie?

  • je nach Bundesland durch unterschiedlich hohe Darlehen und Zuschüsse

Klicken Sie auf Ihr Bundesland, um mehr über die Förderungen Ihrer Landesbank zu erfahren!

Image Map ´

Förderungen der Kommunen

Um junge Familien zum dauerhaften Verbleib zu bewegen oder in den Ort zu locken, bieten immer mehr Städte und Gemeinden Fördermittel für den Hausbau oder die Sanierung an. Bauwillige Familien können sich über Grundstücksverbilligungen oder Darlehen freuen. Aber auch energieeffizientes Bauen oder Sanieren wird von einigen Kommunen explizit gefördert. Wo, was und wie gefördert wird, kann nur schwer überblickt werden, denn fast 800 Städte und Gemeinden deutschlandweit wollen durch verschiedene Förderungsprogramme ihre Attraktivität steigern. Spezielle Datenbanken im Internet fassen die Förderungsprogramme der jeweiligen Kommunen zusammen.

 

Hausbau-Neubau Icon

Hausbau-Sanierung Icon

Was?

  • je nach Kommune z. B. Solarthermie, Heizungsoptimierung, Wärmeschutz oder auch eine Energieberatung für Neubau oder Sanierung
  • unabhängig von Energieeffizienz auch Grundstückskauf und Neubau

Wie?

  • je nach Kommune unterschiedlich hohe Darlehen, Zuschüsse und Bonuszahlungen

  Mit Käuferportal sparen

Weitere Informationen zu Förderungsmöglichkeiten in den Kommunen bekommen Sie in Informationsstellen der einzelnen Städte und Gemeinden.

Über Käuferportal erhalten Sie kostenlose Hausbau-Angebote von drei geprüften Hausbau-Anbietern. Vergleichen Sie diese und entscheiden Sie sich für das beste Preis-Leistungsverhältnis.