Fenster

Wenn es kein Rollo sein soll

Fenster-Plissees

Fenster-Plissees leisten zuverlässigen Sichtschutz und sind somit eine beliebte Alternative zu Rollos oder Fensterfolien. Mit ihrer gefalteten Optik setzen Plissees dekorative Akzente. Durch ihre Formenvielfalt eignen sie sich zudem für alle Fenstermodelle. Käuferportal stellt die Eigenschaften vor und verrät, warum Fenster-Plissees auch zum Energiesparen beitragen.

Was ist ein Plissee?

Fenster-Plissees, auch Faltstore genannt, sind vorgefaltete Stoffe, die an der Innenseite des Fensters angebracht werden. Sie eignen sich ideal zur Beschattung jeglicher Fensterformen und kombinieren praktische Technik mit edlem Design. Sie werden millimetergenau in das Fenster montiert und in ein Schienensystem eingefügt, mit dem der Stoff exakt so weit aufgeschoben wird wie gewünscht. Die dünnen Faltstoffe bieten einen guten Sicht- und Sonnenschutz und sind langlebig.

Plissees: dekorativ und für jede Fensterform

Fenster-Plissees eignen sich durch ihren dünnen, flexiblen Stoff und ihre maßgenaue Anfertigung für fast alle Fenstermodelle. Auch Fenster in Dachschrägen oder ausgefallene Fensterformen, wie Rundbögen oder Sechsecke, können problemlos mit Plissees bestückt werden. So eignen sich Fenster-Plissees nicht nur für Fenster in Standardmaßen, sondern beispielsweise auch für folgende Fenstertypen:

Plissees für jede Fensterform

Plissees sind an verschiedene Fensterformen anpassbar

Die dünnen Faltstoffe bestehen meist aus Polyester oder Baumwolle, können aber auch aus edlen Materialien wie Satin hergestellt werden. Wer ein möglichst langlebiges Plissee haben möchte, sollte eher zu synthetischen Stoffen greifen. Dank der Vielfalt an Stoffen, Formen und Farben werden Plissees häufig als dekoratives Element in Wohnräume integriert. Durch das Plissee einfallende Sonnenstrahlen tauchen den Raum in Farbe, während das Relief tolle Lichteffekte an die Wand wirft. 

Sicht- und Sonnenschutz

Neben ihrer dekorativen Wirkung haben Plissees auch wichtige funktionale Eigenschaften. Abhängig vom verwendeten Stoff dienen Plissees vor allem als Blendschutz, Sichtschutz oder der Verdunkelung.

Transparente Plissees (Illustration)

Transparente Plissees

Transparente Plissees schützen vor Blendung bei starkem Lichteinfall, lassen dabei aber ausreichend Licht in den Raum und behindern die Aussicht nach draußen nicht.

Erhalten Sie bis zu 3 Fenster-Angebote zum Vergleich!

Kostenlos Angebote vergleichen & sparen
2 Monteure bauen Fenster ein
Fenster Holz-Alu-Profil im Querschnitt mit Dreifachverglasung
Verschiedene Fensterformen und Modelle
Maßnehmen eines Fensters

Lichtdurchlässige Plissees (Illustration)

Lichtdurchlässige Plissees

Lichtdurchlässige Plissees bestehen aus undurchsichtigem Stoff und dienen als Sichtschutz. Besonders im Wohnbereich oder im Wintergarten, wo viel Licht hereingelassen, die Privatsphäre gleichzeitig aber geschützt werden soll, sind lichtdurchlässige Faltstore die richtige Wahl.

Abdunkelnde Plissees (Illustration)

Abdunkelnde Plissees

Abdunkelnde Plissees lassen kein Licht mehr in den Raum und dienen der Verdunklung in Schlafzimmern. Die direkt im Fensterrahmen integrierten Schienen erlauben eine enge Führung des Plissees am Fenster entlang. So wird ein hoher Verdunklungseffekt erzielt.

  Tipp

Einige Plissee-Modelle vereinen zwei Eigenschaften: Ein abdunkelnder und ein transparenter Stoff werden miteinander verspannt. Je nach Wunsch lässt sich der dunkle oder helle Stoff auffächern. So dringt mal mehr und mal weniger Licht in das Zimmer. Alternativ ist die Kombination mehrerer Farben möglich.

Energie sparen mit einem Plissee

Wabenplissees sind spezielle Faltstoffe und haben sogar einen klimatisierenden Effekt: Innerhalb der Luftkammern befindet sich ein isolierendes Luftpolster. Im Sommer schützt das Plissee vor Sonneneinstrahlung und der daraus resultierenden Erwärmung des Raumes. Im Winter dient die in den Luftkammern gespeicherte Luft als Isolierschicht und verringert den Wärmeverlust.

Wärmedämmung durch Wabenplissees

Wärmedämmung durch Wabenplissees

Preise und Kosten

Die Preise für Fenster-Plissees variieren stark. Für ein 100 x 100 Zentimeter großes, rechteckiges Fenster kosten Plissees in der Standardausführung im günstigsten Fall rund 50 Euro. Für ein Wabenplissee gleicher Größe müssen meist mindestens 70 bis 80 Euro gezahlt werden. Je nach Fenstergröße, Fensterform und Material kann der Preis deutlich steigen. Für alternative Befestigungstechniken oder optionales Zubehör müssen Sie mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Hochwertige Fenster vom Fachmann

Wenn Sie über den Kauf eines Plissees zum Sicht-, Sonnenschutz oder zum Energiesparen nachdenken, sollten Sie auch den Zustand Ihrer Fenster überprüfen. Viele ältere Fenster genügen häufig nicht mehr den Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung. Moderne Wärmeschutzfenster sorgen für ein optimales Raumklima und sparen Heizkosten. Käuferportal vermittelt Ihnen kostenlos und unverbindlich drei Angebote qualifizierter Fensteranbieter aus Ihrer Region.

Klicken (Icon)

Beantworten Sie in nur wenigen Klicks Fragen zu Ihren Fenster-Wünschen und erhalten Sie kostenlos bis zu drei Anbieter-Empfehlungen aus Ihrer Region.

Telefon (Icon)

Unsere Anbieter beraten Sie persönlich und stellen Ihnen unverbindlich passende Fenster-Angebote zusammen.

Angebote unterbreiten - Icon

Vergleichen Sie die Angebote und finden Sie schnellstmöglich den optimalen Partner für Ihre neuen Fenster.

Bildquellen:
© Käuferportal
© Bacho Foto | Fotolia
© contrastwerkstatt | Fotolia
© Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) | Europäische Union
© Kalinovsky Dmitry | Fotolia
© kange_one | Fotolia
© TÜV Saarland Gruppe | tekit Consult Bonn Gruppe GmbH
Fenster cta deutschlandkarte lang
Angebote für Fenster
von regionalen Anbietern vergleichen
Bitte wählen Sie Ihren Standort
  • Unverbindliche Angebote
  • Nur qualifizierte Anbieter
  • Bundesweites Netzwerk
  • Über 1.000 Anfragen monatlich
Deutschlandkarte Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen